Nachrichtendienste

Um sich über aktuelle Entwicklungen auf EU-Ebene auf dem Laufenden zu halten, können zahlreiche Nachrichtendienste konsultiert werden. Tagesaktuelle Information werden von den einzelnen EU-Institutionen als auch von externen Diensten angeboten.

EU-Nachrichtendienste

• EU-Institutionen, -Agenturen und -Einrichtungen: Nachrichten ; Terminkalender ; RSS

Midday Express (Täglicher Nachrichtenüberblick vom Sprecherdienst der Kommission)

Presseservice (Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland)

• Europäische Kommission, Audiovisueller Dienst:
   Satellitenfernsehen ; Audio ; Video ; Foto

• Europäisches Parlament:
   Newsroom ; EP-Newshub ; Pocast ; Video- und Audioangebot ; EuroparlTV ; RSS

• Rat der Europäischen Union:
   Pressemitteilungen ; Streaming-Inhalte ; Videos und Fotos ; RSS

Mobile Anwendungen (EU-Institutionen und anderen EU-Einrichtungen)

Eurostat (Statistisches Amt der EU)

CORDIS Pressedienst (Forschung in der EU)

• Europe Media Monitor (EMM) - Zugang zu den Webportalen
   (Angebot des Joint Research Centre):
   - EMM News Brief (Neuste Nachrichten aus aller Welt, alle 10 Min. aktualisiert)
   - NewsExplorer (Daily news summary analysis)
   - MediSys (Real-time news analysis for medical and health-related topics)

Sonstige Nachrichtendienste

dpa-Europaticker (EU-Info.Deutschland)

VoxEurop (Nachrichten- und Diskussionswebsite in der Nachfolge von Presseurop)

EUobserver

EU-Business News

EurActiv (Portal für europäische Nachrichten, Hintergründe und Politikpositionen)

Eurotopics
   (Presseschau von Zeitungen aus 30 europ. Staaten; Bundeszentrale für polit. Bildung)

EuroSavant (Commentary on the European non-English-language press)

LEAP2020 ((Laboratoire Européen d’Anticipation Politique);
   articles from internat. online media)

Europa in Presseberichten

Frankfurter Allgemeine Zeitung (Frankfurt)

Financial Times (London)

The Guardian (London)

Le Monde Diplomatique (Paris)

New York Times (New York)