Datenbanken

Datenbank-Infosystem (DBIS)

bavarikon – Kultur und Wissensschätze Bayerns

Recherche starten

Zurück

Verfügbarkeit: frei im Web
Inhalte: Die Internetpräsenz, die sich noch im Aufbau befindet, enthält bereits mehrere tausend Digitalisate von Archivalien, Handschriften, Gemälden und weiteren Museumsobjekten über Datensätze zu Schlössern und Burgen hin zu Karten und Fotografien sowie Informationen zu Orten, Institutionen und Personen.
bavarikon bietet zudem eine Reihe interessanter Features: Zoomtechniken ermöglichen beispielsweise, sich Albrecht Altdorfers „Alexanderschlacht“ oder die bayerische Königskrone ganz aus der Nähe anzusehen. Und mit Hilfe innovativer 3D-Technik kann etwa die Renaissance-Statue „Judith mit dem Haupt des Holofernes“ von Conrad Meis in alle Richtungen gedreht werden.
Folgende Einrichtungen sind derzeit an bavarikon beteiligt: das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege, das Bayerische Nationalmuseum, die Bayerische Staatsbibliothek, die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, die Bayerische Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen, die Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, das Haus der Bayerischen Geschichte, das Bayerische Landesamt für Vermessung und Geoinformation, die Staatsbibliothek Bamberg, das Stadtmuseum München und die Universitätsbibliothek Regensburg.
Fachgebiete:
  • Allgemein / Fachübergreifend
  • Geographie
  • Germanistik, Niederländische Philologie, Skandinavistik
  • Geschichte
  • Kunstgeschichte
Schlagwörter: Bayern, Kulturerbe, Kunst, Geschichte, Historische Landeskunde
Erscheinungsform: WWW (Online-Datenbank)
Datenbank-Typ:
Portal
  • Bündelung von verschiedenen Datenbanken, Diensten o.ä. digitalen Angeboten in einer meist hohen Anzahl von Verweisen (Links) in Form einer Website; über die Website i.d.R. Einstieg in die Recherche oder eine Übersicht zu einem bestimmten Thema
Verlag: Bayerische Staatsbibliothek

Zurück