Datenbanken

Datenbank-Infosystem (DBIS)

Biographische Datenbank Jüdisches Unterfranken

Recherche starten

Zurück

Weitere Titel:
  • Landjudentum in Unterfranken
Verfügbarkeit: frei im Web
Inhalte: Die "Biographische Datenbank Jüdisches Unterfranken" verfolgt das Ziel, Grundinformationen für alle Juden in Unterfranken im 19. und 20. Jahrhundert zu erfassen und für die Recherche zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören persönliche Daten, Wohnorte und Adressen, Berufe, Schicksale im Holocaust, aber auch Grabinschriften. Der Mehrwert der Datenbank liegt in der zentralen Sammlung der Daten, in der Darstellbarkeit der verwandtschaftlichen Beziehungen und der Integration der Grabinschriften. Informationen im Internet werden durch zahlreiche Verlinkungen zur Verfügung gestellt.
Diese Weiterentwicklung der Datenbank Juden in Unterfranken umfasst inzwischen mehr als 20.000 Datensätze, von denen etwa 13.000 auf das “Biographische Handbuch Würzburger Juden. 1900-1945“ von Reiner Strätz zurückgehen (Stand: Mai 2016).
Ursprünglich wurde die Datenbank von dem Kooperationsprojekt "Landjudentum in Unterfranken" bereitgestellt. Dieses Projekt ist im Mai 2015 ausgelaufen, die Datenbank wird nun vom Johanna-Stahl-Zentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken weitergeführt.
Fachgebiete:
  • Geschichte
Schlagwörter: Juden, Unterfranken
Erscheinungsform: WWW (Online-Datenbank)
Datenbank-Typ:
Biographische Datenbank
  • Biographische Daten und/oder Lebensbeschreibungen von Personen
Faktendatenbank
  • Faktensammlungen (formal und inhaltlich erschlossene Primärinformationen), z.B. statistische Daten, chemische Formeln, Firmen- und Produktdaten
Verlag: Johanna-Stahl-Zentrum Würzburg

Zurück