Foto: Sebastian Weindel

Konkursdatenbank

Die Konkursdatenbank umfasst alle Konkurs­verfahren, die im Deutschen Kaiserreich in den 15 größten Städten durchgeführt wurden – das sind insgesamt 55.197 Konkurse im Zeitraum von 1879 bis 1914. Die Datenbank bietet detaillierte Angaben zu allen Schuldnern und Konkursverwaltern. Die Datensätze wurden aus der digitalen Gesamtausgabe des Deutschen Reichsanzeigers und Preußischen Staats­anzeigers generiert. Die Datenbank entstand im Rahmen des rechts­historischen Dissertations­projekts von Christoph Kling am Lehr­stuhl für Bürgerliches Recht, Europäische Rechts­geschichte und Rhetorik der Universität Mannheim (Inhaber: Prof. Dr. Ulrich Falk).

Zugang und Nutzung

Die Datenbank ist unter der Creative Commons Attribution 4.0 International Public License für jedermann nutzbar. Einzige Bedingung ist die Nennung der Quelle.