freie Sitzplätze Öffnungszeiten Auskunft & Beratung Chat (Mo–Fr 10–18)
InfoCenter
+49 621 181 2948
Schloss Schneckenhof West
68131 Mannheim

Digitaler Semesterapparat

§ 52a Urheberrechtsgesetz (UrhG) erlaubt, unter bestimmten Bedingungen urheberrechtlich geschützte Werke für die Teilnehmer einer Lehrveranstaltung oder eines Forschungsteams in elektronischer Form über eine Lernplattform zur Verfügung zu stellen. Dabei sind die Voraussetzungen des § 52a UrhG einzuhalten.

Die wichtigsten Voraussetzungen

Vorrang elektronischer Verlagsangebote

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH) hat schon ein angemessenes Lizenzangebot des Rechteinhabers Vorrang vor der Nutzung nach § 52a UrhG.

Hat die Universitätsbibliothek E-Books oder Aufsätze in E-Journals bereits in ihrem Bestand, können Sie diese Ressourcen in Ihrem digitalen Semesterapparat verlinken.

Außerdem können Sie die Texte der Plattform www.digitaler-semesterapparat.de (Booktex) als pdf-Dateien auf ILIAS hochladen.

Elektronische Angebote verlinken

Die Universitätsbibliothek hat ein umfangreiches E-Book-Angebot lizenziert. Sie finden unsere E-Books im Katalog Primo. Über Permalinks können Sie in der Lernplattform ILIAS direkt auf bestimmte E-Books im Katalog Primo verlinken.

Aktuell stehen Ihnen rund 31.000 E-Journals zur Verfügung. Darauf können Sie über den Katalog Primo, die Elektronische Zeitschriftenbiblitohek (EZB) oder direkt aus den Fachdatenbanken zugreifen. Viele Zeitschriften und Datenbanken bieten Ihnen die Möglichkeit, über Permalinks auf lizenzierte Inhalte zu verlinken.

Die E-Medien der Universitätsbibliothek stehen Studierenden und Beschäftigten der Universität auf dem Campus und im WLAN Adonis zur Verfügung. Außerhalb des Netzes der Universität Mannheim ist ein Zugriff mit dem VPN-Client möglich. Einige wenige Datenbankanbieter erlauben keinen Zugriff über VPN.

Texte der Plattform Booktex nutzen

Die Plattform www.digitaler-semesterapparat.de (Booktex) bietet urheberrechtlich geschützte Texte einiger deutscher Verlage mit Lizenzen zum Einbinden in digitale Semesterapparate an. Eine Liste der beteiligten Verlage finden Sie auf der Startseite von www.digitaler-semesterapparat.de.

Ein Teil der Texte, die www.digitaler-semesterapparat.de anbietet, ist bereits in elektronischer Form an der UB vorhanden, zum Beispiel alle Bücher der Verlage De Gruyter und transcript. Recherchieren Sie daher bitte zuerst im Katalog Primo. Wenn Sie die gewünschten Materialien finden, können Sie darauf aus Ilias verlinken.

Wenn die benötigten Texte nicht in elektronischer Form an der UB vorhanden sind, aber von www.digitaler-semesterapparat.de angeboten werden, können Sie sie lizenzieren. Die Lizenz gilt für eine Lehrveranstaltung in einem Semester. Der Preis richtet sich nach dem Umfang der Texte und der Teilnehmerzahl der Veranstaltung.

Bei jeder Bestellung auf der Plattform prüfen wir, ob es kostengünstigere Alternativen gibt. Wenn nicht, übernimmt die UB die Kosten für Bestellungen von Lehrenden der Universität Mannheim bis zu einer Höhe von insgesamt 3.000 Euro. Die Prüfung kann bis zu 2 Arbeitstage in Anspruch nehmen. Danach geben wir die Bestellung frei oder weisen Sie auf eine Alternative hin.

Anleitung zur Nutzung der Plattform www.digitaler-semesterapparat.de (PDF, 449 KB)

Umfang der Nutzung

Zur Veranschaulichung im Unterricht dürfen nach § 52a UrhG kleine Teile eines Werkes, Werke geringen Umfangs sowie einzelne Beiträge aus Zeitungen oder Zeitschriften zugänglich gemacht werden.

Kleine Teile eines Werkes sind

  • höchstens 12 % des Gesamtwerks und nicht mehr als 100 Seiten. Dabei sind alle Seiten zu berücksichtigen, die keine Leerseiten sind und deren Inhalt überwiegend aus Text besteht.
  • bei anderen als Schriftwerken höchstens 15 % eines Werks, bei Filmen jedoch nicht mehr als 5 Minuten Länge.

Zweck der Nutzung

Bereitstellen dürfen Sie Materialien nach § 52a UrhG nur

  • zur Veranschaulichung im Unterricht. Dazu gehört auch die Vertiefung oder Ergänzung des Lehrstoffs.
  • bei Forschungsteams nur zur eigenen wissenschaftlichen Forschung.

Passwortschutz

Die Materialien dürfen nur für den bestimmt abgegrenzten Kreis von Unterrichtsteilnehmern oder Angehörigen eines Forschungsteams zugänglich gemacht werden, also etwa passwortgeschützt auf der Lernplattform ILIAS.

Weitere Informationen

Vergütung für Nutzungen nach § 52a UrhG

Die Nutzung von urheberrechtlich geschützten Texten wurde bis Ende 2016 pauschal vergütet. Ab dem 01. Januar 2017 sollte ein neuer Rahmenvertrag zwischen Bund und Ländern und der VG Wort gelten, nach dem alle Texte, die nach § 52a UrhG genutzt werden, einzeln erfasst, an die VG Wort gemeldet und vergütet werden müssen. Ein Pilotprojekt der Universität Osnabrück hat gezeigt, dass der Aufwand einer solchen Erfassung unverhältnismäßig hoch ist.

Die Universität Mannheim hatte daher – wie viele andere Hochschulen – entschieden, dem Rahmenvertrag nicht beizutreten. Damit folgte sie den Empfehlungen der Landesrektorenkonferenz Baden-Württemberg.

Nunmehr haben sich die Hochschulrektorenkonferenz (HRK), die Kultusministerkonferenz (KMK) und VG WORT geeinigt, die pauschale Vergütung für die Nutzung von Texten nach § 52a UrhG bis 30. September 2017 fortzuführen. Bis dahin soll eine gemeinsame Arbeitsgruppe von HRK, KMK und VG WORT unter Berücksichtigung der BGH-Entscheidung vom 20. März 2013 eine praktikable Lösung finden.

Weitere Informationen

BGH, Urteil vom 20. März 2013, Az. I ZR 84/11 (Gesamtvertrag Hochschul-Intranet)

Hochschulrektorenkonferenz (23.12.2016): Vorläufige Vereinbarung zur Verwendung von Schriftwerken für Lehre und Forschung an Hochschulen [Pressemitteilung].

Landesrektorenkonferenz und Universität Bayern e.V. (02.11.2016): Digitale Lehre: Bayerische und baden-württembergische Universitäten lehnen Beitritt zur Rahmenvereinbarung der VG Wort ab [Pressemitteilung].

Pilotprojekt zur Einzelerfassung der Nutzung von Texten nach § 52a UrhG an der Universität Osnabrück

Alternativen

Welche Alternativen gibt es, Studierenden Literatur zur Verfügung zu stellen?

Werke mit freien Lizenzen nutzen

Werke unter freien Lizenzen, zum Beispiel Creative Commons-BY, können Sie ohne die Einschränkungen des § 52a UrhG im Rahmen der Lizenzbedingungen nutzen.

Informationen zu freien Lehrmaterialien – Open Educational Resources (OER) – bündelt die Website OERinfo. Angeboten werden Open Educational Resources über die Plattform OER Commons.

Semesterapparat im Bibliotheksbereich zusammenstellen

Ihr Semesterapparat kann Literatur aus dem gesamten Bestand der Universitätsbibliothek Mannheim enthalten.

Mehr Informationen zum Semesterapparat

Literatur zur Anschaffung vorschlagen

Sie benötigen für Ihre Lehrveranstaltung Literatur, die nicht oder nicht in ausreichender Anzahl an der Universitätsbibliothek vorhanden ist?

Teilen Sie der Universitätsbibliothek Ihre Anschaffungsvorschläge über das Formular mit. Gerne mit einem Hinweis, wie viele gedruckte Exemplare benötigt werden, oder ob die Literatur in elektronischer Form gewünscht wird.

Die Universitätsbibliothek versucht, die benötigte Literatur in gedruckter Form zu erwerben oder in elektronischer Form zu lizenzieren, soweit geeignete Angebote zu einem vertretbaren Preis vorhanden sind.

Anschaffungsvorschlag

Literaturhinweise geben

Selbstverständlich können Sie in ILIAS auf gedruckte Literatur an der UB Mannheim hinweisen, so dass die Studierenden sie schnell in den Bibliotheksbereichen finden können.

Kontakt

Lernplattform ILIAS
ILIAS-Beratung, Referat Hochschuldidaktik: ilias(at)ssl.uni-mannheim.de

Lizenzierung von elektronische Medien
Team E-Medien, UB Mannheim: e-medien(at)bib.uni-mannheim.de

Unterstützung bei urheberrechtlichen Fragen
Dr. Marion von Francken-Welz, UB Mannheim

freie Sitzplätze Öffnungszeiten Auskunft & Beratung Chat (Mo–Fr 10–18)
InfoCenter
+49 621 181 2948
Schloss Schneckenhof West
68131 Mannheim