Digitaler Semesterapparat

Sie möchten den Teilnehmern Ihrer Lehrveranstaltung urheberrechtlich geschützte Materialien über die Lernplattform ILIAS zugänglich machen? Ab 01. März 2018 gilt eine neue Regelung für digitale Semesterapparate.

Mit Inkrafttreten des Gesetzes zur Angleichung des Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft (Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz – UrhWissG) wird die frühere Regelung zu den digitalen Semesterapparaten in § 52a Urheberrechtsgesetz (UrhG) durch § 60a UrhG ersetzt.

Die wichtigsten Bedingungen

Zur Veranschaulichung des Unterrichts und der Lehre dürfen zu nicht kommerziellen Zwecken in elektronischer Form zugänglich gemacht werden:

  • bis zu 15 Prozent eines veröffentlichten Werks
  • Abbildungen, einzelne Beiträge aus derselben Fachzeitschrift oder wissenschaftlichen Zeitschrift, sonstige Werke geringen Umfangs und vergriffene Werke vollständig

Vollständige Beiträge aus Zeitungen oder „Kioskzeitschriften“ dürfen Sie nicht zugänglich machen. Als Werke geringen Umfangs gelten Druckwerke bis 25 Seiten, Noten bis 6 Seiten und Filme und Musik bis 5 Minuten Länge.

Die Materialien dürfen nur zugänglich gemacht werden

  • für Lehrende und Teilnehmer der jeweiligen Lehrveranstaltung – also etwa passwortgeschützt auf der Lernplattform ILIAS
  • für Lehrende und Prüfer an derselben Bildungseinrichtung
  • für Dritte, soweit dies der Präsentation des Unterrichts, von Unterrichts- oder Lernergebnissen an der Bildungseinrichtung dient.

Weitere Informationen

§ 60a UrhG – Unterricht und Lehre

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) (01.09.2017): Gesetz zur Angleichung des Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft (UrhWissG) – Gesetzgebungsverfahren

Francken-Welz, Marion von (21.02.2018): Urheberrecht in der Lehre [Präsentation beim 1. Tag der Lehre an der Universität Mannheim am 21. Februar 2018] (PDF, 176 KB)

Kreutzer, Till/Hirche, Tom (Oktober 2017): Rechtsfragen zur Digitalisierung in der Lehre: Praxisleitfaden zum Recht bei E-Learning, OER und Open Content (PDF, 796 KB)

Alternativen für Presseartikel

Vollständige urheberrechtlich geschützte Beiträge aus Zeitungen oder „Kioskzeitschriften“ dürfen Sie nicht zugänglich machen. Zugang zu Presseartikeln haben Sie und Ihre Studierenden jedoch über unsere lizenzierten Zeitungsportale, Pressearchive und Online-Ausgaben von Zeitungen. Viele Zeitungen und Datenbanken bieten Ihnen die Möglichkeit, über Permalinks auf lizenzierte Inhalte zu verlinken.

Zeitungsportale

ABI/INFORM Collection

Enthält zum Beispiel: The Economist, Financial Times, Wall Street Journal

Factiva

Enthält zum Beispiel: The New York Times, Financial Times, The Guardian

Es ist erlaubt, einzelne Artikel aus der Datenbank Factiva für die Teilnehmer der Lehrveranstaltung in digitale Semesterapparate aufzunehmen. Dabei muss die Quelle angegeben werden. Zusätzlich muss angegeben werden, dass der Artikel aus Factiva stammt. Der Artikel muss gelöscht werden, wenn er für den Zweck nicht mehr benötigt wird.

Nexis

Enthält zum Beispiel: The New York Times, The Guardian

WISO

Enthält zum Beispiel: Handelsblatt, WirtschaftsWoche, DIE ZEIT

Pressearchive

F.A.Z.-Bibliotheksportal

Das F.A.Z.-Bibliotheksportal steht nur im Campusnetz zur Verfügung. Ein Zugriff über VPN ist nicht möglich.

Süddeutsche Zeitung Archiv

Online-Ausgaben von Zeitungen

Alle lizenzierten Online-Ausgaben von Zeitungen finden Sie im Katalog Primo. Um gezielt nach Zeitungen zu suchen, können Sie Ihre Recherche in der Erweiterten Suche auf die Materialart „Zeitschriften“ einschränken.

Digitale Angebote verlinken

Künftig können Verträge die erlaubten Nutzungen nach § 60a UrhG nicht beschränken oder untersagen. Das gilt jedoch nur für Neuverträge, die ab dem 01. März 2018 geschlossen werden. Hat die Universitätsbibliothek E-Books oder Aufsätze in E-Journals bereits in ihrem Bestand, können Sie diese Ressourcen in Ihrem digitalen Semesterapparat verlinken.

E-Books

Unsere E-Books finden Sie im Katalog Primo. Über Permalinks können Sie in der Lernplattform ILIAS direkt auf E-Books im Katalog Primo verlinken.

E-Journals

Aktuell stehen Ihnen rund 31.000 E-Journals zur Verfügung. Darauf können Sie über den Katalog Primo, die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) oder direkt aus den Fachdatenbanken zugreifen. Viele Zeitschriften und Datenbanken bieten Ihnen die Möglichkeit, über Permalinks auf lizenzierte Inhalte zu verlinken.

Zugang zu E-Books und E-Journals

Die E-Medien der Universitätsbibliothek stehen Studierenden und Beschäftigten der Universität auf dem Campus und im WLAN eduroam zur Verfügung. Außerhalb des Netzes der Universität Mannheim ist ein Zugriff mit dem VPN-Client möglich. Einige wenige Datenbankanbieter erlauben keinen Zugriff über VPN.

Weitere Alternativen

Welche Alternativen gibt es noch, Studierenden Literatur zur Verfügung zu stellen?

Werke mit freien Lizenzen nutzen

Werke unter freien Lizenzen, zum Beispiel Creative Commons Namensnennung (CC BY), können Sie ohne die Einschränkungen des § 60a UrhG im Rahmen der Lizenzbedingungen nutzen.

Informationen zu freien Lehrmaterialien – Open Educational Resources (OER) – bündelt die Website OERinfo. Angeboten werden Open Educational Resources über die Plattform OER Commons.

Semesterapparat im Bibliotheksbereich zusammenstellen

Ihr Semesterapparat kann Literatur aus dem gesamten Bestand der Universitätsbibliothek Mannheim enthalten.

Mehr Informationen zum Semesterapparat

Literatur zur Anschaffung vorschlagen

Sie benötigen für Ihre Lehrveranstaltung Literatur, die nicht oder nicht in ausreichender Anzahl an der Universitätsbibliothek vorhanden ist?

Teilen Sie der Universitätsbibliothek Ihre Anschaffungsvorschläge über das Formular mit. Gerne mit einem Hinweis, wie viele gedruckte Exemplare benötigt werden, oder ob die Literatur in elektronischer Form gewünscht wird.

Die Universitätsbibliothek versucht, die benötigte Literatur in gedruckter Form zu erwerben oder in elektronischer Form zu lizenzieren, soweit geeignete Angebote zu einem vertretbaren Preis vorhanden sind.

Anschaffungsvorschlag

Literaturhinweise geben

Selbstverständlich können Sie in ILIAS auf gedruckte Literatur an der UB Mannheim hinweisen, so dass die Studierenden sie in den Bibliotheksbereichen finden können.

Kontakt

Lernplattform ILIAS
ILIAS-Beratung, Referat Hochschuldidaktik: ilias(at)ssl.uni-mannheim.de

Lizenzierung von elektronische Medien
Team E-Medien, UB Mannheim: e-medien(at)bib.uni-mannheim.de

Unterstützung bei urheberrechtlichen Fragen
Dr. Marion von Francken-Welz, UB Mannheim