Europäisches Dokumentationszentrum (EDZ)

Das Europäische Dokumentationszentrum (EDZ) der Universitätsbibliothek Mannheim ist seit 1965 Teil eines umfangreichen Informationsnetzes, das seit Anfang der 60er Jahre durch die Europäische Kommission geschaffen wurde. Zu den Aufgaben der über 350 Dokumentationsstellen in den EU-Mitgliedstaaten gehören die Bereitstellung und Vermittlung von Informationen über die Europäische Union. Zur Unterstützung von Forschung und Lehre werden EU-Veröffentlichungen, wissenschaftliche Recherche, fachliche Beratung und Informationsvermittlung angeboten. Das EDZ steht Mitgliedern der Universität sowie allen interessierten Bürgern offen. [Flyer ; Video ; BuB Artikel]

  • EU-Terminvorschau

    Service der Vertretungen der EU-Kommission in Deutschland: Termine der EU-Kommission, des Europäischen Parlaments, des Rates der Europäischen Union und des Europäischen Gerichtshofes mit besonderer Bedeutung für Deutschland und darüber hinaus aktuelle Meldungen.

  • 70 Jahre Europäisches Parlament

    Im Herbst 1952 fand in Straßburg die erste Sitzung der Gemeinsamen Versammlung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl statt. Abgeordnete aus den Gründungsländern (Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande) trafen sich dort zum ersten Mal. Dies war der Ausgangspunkt für das heutige Europäische Parlament.

  • Europäisches Jahr der Jugend 2022

    Die Kommission wird während des gesamten Jahres eine Reihe von Aktivitäten in engem Kontakt mit dem Europäischen Parlament, den Mitgliedstaaten, regionalen und lokalen Behörden, Jugendorganisationen und den jungen Menschen koordinieren.
    Entstanden ist inzwischen auch die Plattform “Gib deiner Vision eine Stimme”. Auf der 3D-Website können Menschen aus allen EU-Ländern ihre persönlichen Zukunftswünsche in Form einer Audio-Botschaft in eine Datenbank hochladen.

  • Virtuelle Besuche bei der EU in Brüssel

    Das Besucherzentrum der Europäischen Kommission bietet für Gruppen ab 15 Personen virtuelle Besuche an. Dabei können die Funktionsweise der EU-Institutionen sowie individuell abgesprochene Themen behandelt werden.

    Darüber hinaus veranstaltet auch der Besucherdienst des Ausschusses der Regionen (AdR) einstündige virtuelle Informationsbesuche für Bürger (Video).